Top

Spukguide Wien – Die schaurigsten Plätze der Stadt

 14,95

Lieferung in 2 - 5 Werktagen

Lieferbar

Beschreibung

Schattenhafte Geister im Stephansdom, ein Klopfspuk im Tiergarten Schönbrunn und der Geist von Kaiserin Elisabeth am Leopoldsberg: Die bekannte Spuk-Autorin Gabriele Hasmann lädt zu einem Rundgang zu den unheimlichsten Orten Wiens und erzählt wahre Geschichten von mysteriösen Begegnungen.

Aus dem Inhalt:

– Stephansdom: Geraunte Worte und huschende Schatten
– Kunsthistorisches Museum: Ein Zischen und schwebende Gesichetr in den Kunstkammern
– Michaelergruft: Die Weiße Frau der Habsburger
– Prater: Ein betrunkener Zauberer im Spiegel
– Schloss Belvedere: Die Rache der weißen Gams
– Narrenturm: Im Sog des Irrsinns
– Tiergarten Schönnbrunn: Kaiser Franz Joseph amouröser Geist und ein lautes Klopfen

u.v.m.

Nun ist die Luft von solchem Spuk so voll, daß niemand weiß er ihn meiden soll.

Aus “Faust. Der Tragödie II. Teil”, 1832
von Johann Wolfgang Goethe (1749-1832)
dt. Schriftsteller und Universalgenie

Produktdetails:
ISBN: 978-3-8000-7669-7
Titel: Spukguide Wien
Untertitel: Die schaurigsten Plätze der Stadt
Seitenanzahl: 120

Rezensionen

Spukguide Wien

“Hasmann lädt die Leser dazu ein, sich Orte genau anzusehen, gibt Kurzbeschreibungen über das Spukphänomen und seine geschichtlichen Hintergründe, aber auch Informationen zum jeweiligen Bauwerk. Als Belege führt sie Berichte von Augen- und Ohrenzeugen an, die sie über die Jahre gesammelt und aufgezeichnet hat.”
Die Presse, 26.02.2017

Spukguide Wien

“Zahlreiche Gespenster-Geschichten ranken sich um das morbide Wien. Die schaurigsten Erzählungen hat Autorin Gabriele Hasmann in ihrem neuen Buch zusammengefasst. Alle Phänomene haben eines gemeinsam: Sie sorgen für Gänsehaut-Momente!”
Kronenzeitung, 07.02.2017

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Spukguide Wien – Die schaurigsten Plätze der Stadt“

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Das könnte dir auch gefallen …