Top

Gefüllte Zucchini

SOMMERLICHES REZEPT FÜR SOMMERLICHE TEMPERATUREN

Heiß, heißer am Heißesten! Die Temperaturen steigen immer weiter an und der Sommer klopft seit Mai verfrüht an die Tür. Bei solchen Temperaturen weiß man schon gar nicht mehr was man essen oder trinken soll. Die einen erfrischen sich mit Eis und jeder Menge kaltem Wasser oder anderen kühlen Drinks, die anderen meinen, dass es am Besten sei den Körper mit Pfefferminztee von innen heraus zu kühlen.

An schweres Essen ist kaum zu denken, obwohl die Schanigärten alle geöffnet haben und man überall den Duft des Holzhohlegrills aufschnappt. Wer dennoch nicht auf etwas Gutes, Nahrhaftes verzichten möchte, kann sich auch sehr einfach selbst in wenigen Schritten eine leichte, sommerliche Speise zubereiten.

GEFÜLLTE ZUCCHINI mit Tomatensauce:

Zutaten für 2 Personen:

ca. 200 g Rindsfaschiertes
1 Dose gestückelte Tomaten
2 Faustgrößen Kartoffeln
6 EL geriebener Asmonte (oder Parmesan)
2 kleine Zucchini
1/2 Karotte
1/2 gelbe Rübe
1 kleines Stück Sellerieknolle
1 kleine Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
ein paar Blätter frischer Basilikum
ein paar Nadeln Rosmarin
2 TL Tomatenmark
1 Schuss Balsamicoessig
Olivenöl

SO GEHT’S:

Backrohr auf 160° C vorheizen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Karotten, Sellerie und gelbe Rübe sehr fein hacken oder mit der Küchenmaschine grob raspeln. Die Zucchini der Länge nach halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Das Fruchtfleisch hacken und zum anderen Gemüse geben.

Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen.

In einer heißen Pfanne die Hälfte der Zwiebeln und das Rindfleisch in ein wenig Olivenöl scharf anbraten. Das restliche Gemüse und den Rosmarin dazugeben, salzen, pfeffern und so lange weiter braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

Masse in die Zucchini füllen, in eine ofenfeste Form setzen und mit dem Käse bestreuen. Im Rohr ca. 25 Minuten braten.

Restliche Zwiebeln in die Pfanne geben und mit dem Knoblauch in ein wenig Olivenöl anschwitzen, das Tomatenmark kurz mitrösten, dann mit einem Schuss Balsamicoessig ablöschen. Die Tomatenwürfel dazugeben, salzen, pfeffern und den gehackten Basilikum unterrühren. Kurz aufkochen und mit den Kartoffeln zu den Zucchini servieren.

Dieses Rezept entspricht der Faustformel und ist daher auch ideal zum Abnehmen.

Faustformel:

  • eine Handtellergröße Eiweiß
  • maximal eine Faustgröße stärkehaltige Kohlenhydrate: Stärkefaust
  • mindestens zwei Faustgrößen Gemüse: Gemüsefäuste

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere