Top

Buddha

KOPF FREI IN 11 MINUTEN!

Dein Kopf ist voll und du willst ihn wieder freibekommen? Dafür gibt es die „geistige Müllabfuhr“. Mache diese Meditation und du glaubst, du bist gerade auf Urlaub. Oder mache sie, wenn du schlechte Angewohnheiten oder den Gedanken an deinen Ex-Partner loswerden willst. Sie ist auch großartig vor dem Schlafengehen.

HIER IST DER TRICK:

Suche dir ein ruhiges Plätzchen oder jemanden, der mitmacht. Setze dich in die einfache Haltung (Schneidersitz) oder auf einen Stuhl. Die Arme sind ausgestreckt auf den Knien. Bringe zunächst die Daumen und Zeigefinger auf jeder Seite gleichzeitig zusammen. Dann Daumen und Mittelfinger, Daumen und Ringfinger und Daumen und kleiner Finger. Jetzt sprechen wir noch ein Mantra dazu: Sa Ta Na Ma

Das bedeutet übersetzt: Geburt, Leben, Zerstörung und Wiedergeburt – der Kreislauf des Lebens. Bei Sa berühren sich Daumen und Zeigefinger, bei Ta Daumen und Mittelfinger und so weiter.
11-Minuten-Variante: Nimm eine Uhr. Sprich das Mantra zwei Minuten laut und lass deine ganzen Emotionen, deinen Frust raus, während du die Bewegungen mit den Fingern machst. Dann flüstere das Mantra zwei Minuten und dann denke dir das Mantra drei Minuten, während du die Bewegungen weitermachst. Anschließend wieder zwei Minuten leise und zwei Minuten laut.
Abschließend: Atme ein und lege die Hände in den Schoß. Atme eine Minute lang und tief. Lass das Mantra nachklingen. Höre in dich hinein. Wenn du willst, relaxe im Sitzen oder im Liegen.

          Fotos: (c) Barbara Wirl

WIRKUNG:
Du kannst dich besser konzentrieren. Es ist die wichtigste Meditation im Kundalini-Yoga. Und sie hat eine reinigende Wirkung. Wenn Gedanken, Emotionen oder Bilder hochkommen, lass sie vorbeiziehen. Schreie sie raus. Aber bewerte sie nicht.

Mehr Meditationsübungen findest du in „Belastbar und fit“ von Angelika Ahrens.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere